Kein Spaziergang

Wir Sprach-Liebhaber in der Agentur Lindenfeld finden es bereits bedauerlich, dass ein an sich gutes Wort, wie es “Querdenker” einmal war, längst von der falschen Seite vereinnahmt worden ist. Und jetzt steht uns kurz bevor, dass ein so häufig verwendetes (wie auch positiv besetztes) Wort wie “Spaziergang” eine negative Konnotation erhält. 

Aber natürlich bleibt das Sprachliche nicht das einzige Problem, wenn eine wilde Mischung aus Verschwörungstheoretikern und nach weit Rechts Offenen regelmäßig auf die Straße geht, um ihre kruden Forderungen kundzutun. Ausgerechnet unter Überschriften wie Freiheit und Solidarität wird hier zu äußerst unsolidarischen Handlungen aufgerufen.

Und weil hier mehrfach rote Linien überschritten wurden, sind wir froh, dass in Frankfurt ein breites Bündnis aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur zu einer Gegenbewegung aufruft. Gerne teilen wir an dieser Stelle die Gelegenheit, die daraus entstandene Frankfurter Erklärung zu unterschreiben und weiterzuverbreiten: